>>Diäterfolge<<

An dieser Stelle möchte ich einmal aufschreiben, wie es dazu gekommen bin, dass ich Ana bin...Nun ja es fing alles so vor 2 Jahren an. Damals war ich ziemlich verliebt in einen Jungen aus meiner Theater AG. an dieser Stelle gebe ich ihm mal den Namen Mr.Big^^. Naja jedenfalls war ich verliebt in ihn, habe mich aber nicht betraut ihm das zu sagen, weil ich irgendwie Angst hatte, dass er mich auslacht. Eine gute Freundin (auch aus der AG-->Mieti) hat mich dann mal angesprochen, nach dem Motto: "Hey, kann es sein, dass du auf Mr.Big stehst? ". Ich habe ihr das dann alles erzählt und sie wollte sich mal bei ihm erkundigen, weil sie mit ihm in einer Klasse war. Meine Freundin (Kacka) hat irgendwie heruasbekommen, dass ich in ihn verliebt war, was ich die ganze Zeit versucht habe, zu vermeiden, weiß auch nicht warum, najaa am nächsten Tag kam Kacka an und meinte, sie wäre soooo verliebt in Mr.Big und hat sich dann auch immer richtig heftig an ihn rangemacht. Irgendwann waren sie beiden auch zusammen, wenn auch nur für 2 Wochen. Naja meine Freundschaft zu Kacka war dann gelaufen, weil sie erstens meine Gefühle ausgenutzt hat, nur mir und allen anderen zu zeigen, dass sie es geschafft hat und um einen Freund zhaben. Ehrlich, wie arm ist das denn?? Tja, dann habe ich angefangen mich zu fragen, was sie hat was ich nicht habe. An der Figur hat es sicher nicht gelegen, denn sie ist echt verdammt fett! (Geschieht ihr Recht^^, gemein ich weiß. Zu einem Ergebnis bin ich bis heute nicht gekommen, aber wohl dazu, dass ich irgendetwas an mir verändern wollte, dass ich auch beachtet werde, geliebt werde. Also habe ich angefangen extrem darauf zu achten, was, wieviel und wann ich esse. Habe angefangen Kalorien zu zählen und auf meine Figur zu achten. Am Anfang hat es auch geklappt, ich habe abgenommen, wurde dann auch darauf angesprochen, aber dann hab ich auch irgendwann FA´s bekommen und nahm wieder zu. Es war ein ständiges Auf und Ab mit meinem Gewicht. Damals wog ich so 57Kilo (1.69 groß. Ergibt also einen BMI von 19. Das war mir nicht genug und ich habe angefangen immer weniger zu essen, zwischendurch Fastentage eingelegt um möglichst schnell abzunehmen. Irgendwann ging es mir dann immer schlechter und ich wollte wieder "normal" sein. Ja nur leider ging das dann nicht mehr so einfach. Hilfe konnte ich mir auch nicht holen, denn meine Eltern wussten/wissen nichts von meiner ES. Somit stand ich da und konnte mit niemanden darüber reden. Immer wennn ich auf das Thema angesprochen wurde, habe ich gesagt, dass ich halt schlank sein muss wegen dem Ballett und so. Das haben dann auch immer alle geglaubt und glauben es auch heute noch, denn das ist meine Standartausrede^^. Irgendwann bin ich dann im Internet mal auf ProAna gestoßen. Das war so vor 9 Monaten. Ja und seid dem bin ich Ana. Ich habe meine ES auch anerkannt, ich weiß dass ich krank bin, aber ich will momentan nichts an meiner Situation ändern, weil ich noch nicht das erreicht habe, was ich will. Zusammengefasst bin ich durch Liebeskummer zu Ana gekommen, unterstützt vom Ballett. Doch ich würde niemals damit aufhören, weil es das Wichtigste in meinem Leben ist. Dort hin kan ich immer flüchten und einfach mal anschalten. Frei sein, Ich sein, meine Gefühle herauslassen und einfach mal den Kopf frei kriegen. Ich liebe das Gefühl, sich zu drehen, durch die Luft zu fliegen, an der Stange eine perfekte Figur und Pose abzugeben. Gleichzeitig aber auch zu sehen, an welchen Stellen ich noch zu arbeiten habe, wo es einfach noch zu viel ist. In den letzten 2 Jahren bin ich auch dann noch mal 2 cm gewachsen, bin jetzt also 1.70 m goß und wiege momentan 54 Kilo.

Längst nicht PERFEKT!!!

Gratis bloggen bei
myblog.de